Reisegeschichten - vorgestern wie übermorgen

von Annerose Lohberg-Goelz

Sri Lanka   Sri LankaI II III IV V VI VII


Die "Wolkenmädchen" von Sigiryia

Die "Wolkenmädchen" von Sigiryia wohnen hoch droben. Auf dem Weg zu ihnen fahren wir durch kleine Dörfer. Die ärmlichen Häuser sind zur Strasse hin geöffnet, die meisten sind Kaufläden. In grosse Säcke ist dunkler, ungeschälter Reis gefüllt. Ein Räucherstäbchen steckt darin - für die Götter und gegen die Mücken. Auf Fässern sitzen Arbeiter im Sarong und buchstabieren die girlandeartigen Buchstaben ihrer bunten Tageszeitung.

Ganz plötzlich taucht der grosse Felsen vor uns auf, rot und riesig. Der Unterbau einer Festung, in der sich der eigenwillige König Kassapa verschanzt hatte. Ein paar mächtige, steinerne Löwenpranken bilden den Eingang. 131 Stufen führen in schwindelnde Höhe. König Kassapa war ein wahnsinniges Baugenie, ein Vatermörder, der grossen Reichtum besass. Er konnte es sich leisten, eine Galerie herrlicher Frauenfiguren an die Felswand malen zu lassen. Diese Fresken sollen mit einer Mischung aus Kupfer, Milch und Honig gemalt worden sein. Niemand weiss genau, wer diese Frauenfiguren waren, die hier seit dem Jahre 473 v.Chr. an der Wand festgehalten sind.

Ihre strahlenden Gestalten
wandern wie der Mond -
kühl umweht sie der Wind.
Fallen sie nicht?
Nein, sie bleiben haften am Fels.

Fortsetzung Sri Lanka >>    

Sri Lanka   I II III IV V VI VII




© by PhiloPhax & Lauftext
Weitere Publikationen der Redaktion:
Schwarzwald.net - Reiserat - Reisethema.de - Neckarkiesel.de